Russland 1 Rubel Silber 1847 Sankt Petersburg

223,45 

Enthält 19% ges. MwSt.
 
zzgl. Versand

Russland 1 Rubel Silber 1847 Sankt Petersburg
Umlaufmünze Feingehalt 868‰ Umlaufmünze Russisches Reich z. Zeit der Herrscher Nikolaus I. Alexander II. gesuchte Sammlermünze

Nicht vorrätig

Beschreibung

Russland 1 Rubel Silber 1847 Sankt Petersburg

Diese Russland 1 Rubel Silber 1847 Sankt Petersburg war zu den Zeiten der Zaren Nikolaus I. und Alexander II. übliches Zahlungsmittel. Sie bestehen aus einem Silber-Kupfer Gemisch, um Haltbarkeit der Materie für den Umlauf zu schaffen. Feingehalt  868‰ Silber. Heute zählt das damalige Zahlungsmittel zu einer gesuchten Sammlermünze.

Vorderseite:
Gekrönter Russischer Doppelkopfadler mit Zepter und Reichsapfel. Umschrift: ЧИСТАГО СЕРЕБРА 4 ЗОЛОТНИКА 21 ДОЛЯ
Rückseite:
Ein Kranz aus Eichenblätterzweigen und Lorbeerzweigen. unterhalb zusammen gebunden mit einer Schleife. Oberhalb getrennt durch eine Krone. In der Mitte steht in kyrillischen Buchstaben „МОНЕТА РУБЛЬ“ übersetzt bedeutet das „Bank von Russland“. Darunter das Prägejahr 1847 mit Prägestätte St. Petersburg. (СПБ)

Der „Rubel“ und seine Wortfindung:
Der Begriff RUBL bezeichnete früher mal einzelne Silberbarren. Man nimmt an, dass der „Rubel“ ein Abschlag eines Barrens beschreibt, der dann später einen eigenständigen Nennwert in Höhe von 1 RUBEL, 5 RUBEL etc. bekam

Münzdetails:
Herkunftsland: Russland
Prägestätte: Sankt Petersburg (СПБ)
Prägezeitraum: 1832-1858
Ausgabejahr dieser Münze: 1847
Münzgewicht: 20,74gg
Feingewicht: 17,64g
Feingehalt: 868‰
Durchmesser: 35,5 mm
Rand: glatt mit Inschrift: ‚СЕР. 83 1/3 ПРОБЫ 4 ЗОЛ. 82 14/25 ДОЛИ‘
Erhaltung: SS-VZ – sehr schön bis vorzüglich, Randfehler: Die Münzen hat durch den Umlauf Kratzer erhalten. Der Prägeglanz ist in geschützten Vertiefungen noch vorhanden. Die Details sind vollständig vorhanden. Mehr Informationen zum Thema Münzerhaltung finden Sie hier

Diese silberne Umlaufmünze hat hohes Potential zur Wertsteigerung. Sie ist eine gesuchte Sammlermünze unter den 1 Rubel Silbermünzen. Sie hat nur oberflächliche Kratzer, aber keine Randschäden. Bei den Unregelmäßigkeiten des Münzrandes handelt es sich um Randfehler.

Bei dieser Art von Fehlern ist der Mangel keine Wertminderung sondern es sind Präge- oder Stempelfehler innerhalb des Herstellungsprozesses der Münze. Sitzt ein Münzrohling z.B. nicht 100% akurat in der Stanzvorlage verrutscht der Münzstempel, es entsteht dadurch ein Randfehler. Münzen mit Randfehlern können Randschäden haben, aber andersherum ist es weniger wahrscheinlich

Hinweis

Verkaufskriterien sind ausschließlich die Handelsfähigkeit als Anlagemetall, Material, Gewicht, Feingehalt und aufgeprägte Eigenschaften. Edelmetallbarren, Anlagemünzen und Umlaufmünzen werden gemäß ihrer Bestimmung ggfs. mehrfach verkauft und können Nutzungsspuren aufweisen. Es besteht für nicht von der NES hergestellte Fremdprodukte kein Anspruch auf Lieferung in Originalverpackung, da Versiegelungen, Verschweißungen, Verpackungen für Echtheitskontrollen geöffnet werden müssen. Bilder stehen musterhaft für das angebotene Produkt, diverse Jahrgänge oder Prägestätten. Die Fotografien geben nicht die Originalgröße wieder, die Farbe kann von den Originalfarben abweichen.