Panama 20 Balboas Simon Bolivar 1971 Silbermünze 150 Jahrestag der Unabhängigkeit Zentralamerikas

150,57 

Enthält 0% Differenzbesteuert nach §25a UStG
 
zzgl. Versand
Lieferzeit: Sofort lieferbar

Panama 20 Balboas Simon Bolivar 1971 Silbermünze
Beliebte Gedenkmünze zum 150. Jahrestag der Unabhängigkeit Zentralamerikas, 925‰ Silber, 61mm Durchmesser. Lieferung erfolgt eingeschweisst.

Vorrätig

Beschreibung

Panama 20 Balboas Simon Bolivar 1971 Silbermünze 150 Jahrestag der Unabhängigkeit Zentralamerikas

Die 20 Balboas Simon Bolivar 1971 zählt zu den Gedenkmünzen. Sie wurde zu Ehren von 150 Jahren der Unabhängigkeit von Zentralamerika ausgegeben. Im Jahr 1821 erklären die fünf Provinzen Guatemala, Honduras, Nicaragua, El Salvador, Costa Rica ihre Unabhängigkeit von Amerika.

Simon Bolivar war ein südamerikanischer Unabhängigkeitskämpfer. Er ist der Nationalheld mehrerer südamerikanischer und karibischer Länder. Er war ein Freiheitskämpfer in Lateinamerika und wird dort heute noch als Nationalheld verehrt.

Münzdaten:
Herkunftsland: Panama
Prägestätte: Franklin Mint
Prägejahre: 1971
Münzgewicht: 129,60g
Feingehalt: 925‰
Feingewicht: 119,88
Durchmesser: 61 mm

Avers:
Wappen von Panama, darunter die Silberangaben: LEY 0.925. Umschrift: REPUBLICA DE PANAMA – 20 BALBOAS

Revers:
Portrait von Simon Bolivar rechts davon 1971. Umschrift: 150 ANIVERSARIO DE LA INDEPENDENCIA – CENTROAMERICANA

20 Balboas Silbermünze Simon Bolivar
Lieferung erfolgt eingeschweisst.

Hinweis

Verkaufskriterien sind ausschließlich die Handelsfähigkeit als Anlagemetall, Material, Gewicht, Feingehalt und aufgeprägte Eigenschaften. Edelmetallbarren, Anlagemünzen und Umlaufmünzen werden gemäß ihrer Bestimmung ggfs. mehrfach verkauft und können Nutzungsspuren aufweisen. Es besteht für nicht von der NES hergestellte Fremdprodukte kein Anspruch auf Lieferung in Originalverpackung, da Versiegelungen, Verschweißungen, Verpackungen für Echtheitskontrollen geöffnet werden müssen. Bilder stehen musterhaft für das angebotene Produkt, diverse Jahrgänge oder Prägestätten. Die Fotografien geben nicht die Originalgröße wieder, die Farbe kann von den Originalfarben abweichen.